Workshop: Stadtwerke als Energiedienstleister

Die Energiebranche befindet sich in einem rasanten Wandel. Politische Rahmenbedingungen zur Bekämpfung des Klimawandels und der Rückgang des Kerngeschäfts zwingen Stadtwerke, neue Geschäftsfelder zu erkunden. Neue Wege und Strategien sind notwendig, Kooperationen und Synergien müssen geschaffen werden, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

In einem gemeinsamen Workshop des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und der Deutschen Energie-Agentur (dena) wird für die Zielgruppe der Stadtwerke die aktuellen politischen Rahmenbedingungen, die Marktentwicklung für Energielösungen beleuchtet und Synergien mit Akteuren aus dem kommunalen Bereich sowie anderen Bereichen skizziert. Des Weiteren werden Contractinglösungen betrachtet, ob u. a. das Energieeinspar-Contracting (ESC), einen guten Ansatz für neue Geschäftsmodelle bieten können. Im Fokus des Workshops steht die Informationsvermittlung sowie der gemeinsame Erfahrungsaustausch unter den Akteuren.

Programm
09:30 Uhr
Begrüßungsimpuls der dena: Stadtwerke als Katalysatoren der Umsetzung der Wärmewende
Corinna Enders, Vorsitzende der Geschäftsführung, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Einführungsimpuls: Stadtwerke in der Transformation – Chancen und Risiken – Wo sehen sich Stadtwerke 2045?
Dr. Kai Lobo, stellv. Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführer der Abteilung Energiewirtschaft, Verband Kommunaler Unternehmen e. V. (VKU)

10:00 Uhr
Impuls des BMWK
Katja Neumann, Leiterin der Unterabteilung II C „Wärme und Effizienz in Gebäuden“, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

10:25 Uhr
Impuls: Stadtwerkemodelle für die Zukunft – Blick in die aktuellen Studie „Sicherheitsorientierte Energiepolitik“
Jonathan Barth, Mitbegründer und Politischer Direktor ZOE – Institut für zukunftsfähige Energiepolitik

10:40 Uhr
Pitch- und Diskussionsblock: Stadtwerke berichten
Pitch 1: Dr. Manfred Schüle, Vorsitzender, enercity Contracting GmbH Hannover
Pitch 2: Matthias Funk, Vorstand, Stadtwerke Gießen
Leitfragen für die Diskussion: In welchem Geschäftsfeld bewegen sich Stadtwerke aktuell? Welche Rolle spielt hier Contracting und welche Rolle spielt hier ganz konkret ESC? Wie können Stadtwerke ihre Rolle in Kommunen ausweiten und sich auch als direkter Partner von Kunden und Kundinnen aufstellen? Können ESC und Mietmodelle als Geschäftsmodell für Stadtwerke einen Mehrwert bieten – auch für die Transformation?

11:15 Uhr
Pitch- und Diskussionsblock: Städte & Kommunen berichten
Pitch 1: Rachid Jaghou, Leiter des Zentralen Gebäudemanagements, Stadt Krefeld
Pitch 2: Raphael Reichle, Energiemanager, Stadt Konstanz
Leitfragen für die Diskussion: Wie gehen Kommunen mit den aktuellen Herausforderungen/Energieeinsparverpflichtungen um? Was wird an welchen Stellen gebraucht (für die Sanierung)? Wie können Herausforderungen mit konkreten Kooperationen besser bewältigt werden? Gibt es gute Beispiele wie Kommunen und Stadtwerke gemeinsam die Energie- u. Wärmewende vor Ort gestalten? Wo können Stadtwerke unterstützen oder Aufgaben übernehmen

11:45 Uhr
Ein Erfahrungsaustausch:
Möglichkeiten Kooperationen mit Energiedienstleistern skizzieren und das Potential von Energieeinspar-Contracting aufzeigen; dadurch ggf. eine maßgeschneiderte Rolle finden: Bspw. als Gesamtdienstleister oder mit Hilfe der Einbindung externer Dienstleister
Impuls: Kooperationen zwischen Stadtwerken und ESC-Dienstleistern:
Steffen Haller, Leiter Energieeffizienz, ENGIE Deutschland GmbH
Impuls Kooperation eines Stadtwerks mit einem Klimaschutzfonds:
Matthias Wohlfahrt, Leiter der Geschäftsstelle, proKlima – Der enercity-Fonds (angefragt)

12:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Hier gehts zur Anmeldung.
Termin:
30.04.2024, 09:30 – 12:30 Uhr
online (Webex)

Ansprechpartner:
Yvonne Aniol
dena Deutsche EnergieAgentur GmbH
Chausseestr. 128 a
10115 Berlin
Tel: 030 66777-862
E-Mail: yvonne.aniol@dena.de
www.dena.de