Kostenneutralität & Energieeffizienz mit Contracting

Kostenneutralität und Energieeffizienz sind erfolgsentscheidend für die Umsetzung von Contracting. In der Wärmelieferverordnung (WärmeLV) ist geregelt, dass Contracting eingeführt werden kann, wenn es für die Mieter nicht teurer wird (Kostenneutralität). Dies muss über einen Kostenvergleich nachgewiesen werden. Doch wie sieht dies in der Praxis aus? Welche Randbedingungen zählen? Wie gelingt die Umstellung? Ein standardisiertes Verfahren ermöglicht größere Wohnungsbaubestände mit überschaubarem Aufwand auf Wärmelieferung umzustellen. Im Rahmen dieses Online-Seminars werden die unterschiedlichen Möglichkeiten zum Nachweis der Kostenneutralität vorgestellt. Mit dem für die Praxis erarbeiteten Kostenvergleichsrechner werden konkrete Beispiele durchgerechnet. Das Seminar zeigt, worauf bei der Dokumentation der Kostenneutralität zu achten ist und gibt Tipps zur Pflege der eigenen Preisindizes-Datenbank. Sie erhalten das Handwerkszeug für die Umsetzung von Contracting nach der WärmeLV. Die Veranstaltung wendet sich an die Wohnungswirtschaft und an Energiedienstleister wie Contractoren und Stadtwerke, die in der Wohnungswirtschaft tätig sind. Insbesondere ist dieses Seminar für alle Mitarbeiter relevant, die sich mit der Angebotserstellung und Vertragsgestaltung bei der Umstellung auf Wärmelieferung befassen. Das Seminar klärt auch die Zusammenhänge mit der CO2-Bepreisung und der Wärmelieferverordnung. Was ist zu beachten und was ist kein Problem?

Vorkenntnisse

Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen des Contractings

Zielgruppe
Wohnungswirtschaft und Energiedienstleister wie Contractoren und Stadtwerke, die in der Wohnungswirtschaft tätig sind und Mitarbeiter, die sich mit der Angebotserstellung und Vertragsgestaltung bei der Umstellung auf Wärmelieferung befassen

Ziel des Seminars

Sie erhalten in das Handwerkszeug für die Umsetzung von Contracting nach der WärmeLV
02.11.2021, 09:00 – 13:00 Uhr inkl. Pause
Online über „Zoom“
In diesem Seminar…

…erlernen Sie die Umstellung auf Wärmelieferung nach BGB und WärmeLV

Grundzüge der Umlegung von Heizkosten, Kostenneutralität gemäß WärmeLV, Anforderungen an die Effizienzverbesserung, Ankündigungs- und Mitteilungspflichten, Anforderungen an Wärmelieferungsverträge, Umgang mit Fehlern bei der Umstellung

…erfahren Sie das Wesentliche zur Kostenneutralitätsberechnung
Anerkannte Pauschalwerte, aktuelle Entwicklungen, Kostenvergleichsrechner, Möglichkeiten zur Bestimmung des Jahresnutzungsgrades (JNG), Umgang mit technischen Konzepten

…informieren wir Sie über Besonderheiten der Wärmelieferverordnung, Praktische Umsetzung

…lernen Sie anhand konkreter Praxisbeispiele die Berechnungen
RA Martin Hack, Rechtsanwälte Günther
Dipl.-Ing. Stefan Scherz,
Ingenieurdienstleistungen IDL
Tobias Dworschak, vedec e.V.
Das Online-Seminar findet über die Anwendung „Zoom“ statt. Über einen Link, der Ihnen vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugesandt wird, müssen Sie einen kleinen Client (.exe-Datei) herunterladen und installieren. Sie haben aber auch die Möglichkeit über Ihren Webbrowser teilzunehmen.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen dringend, sich rechtzeitig vor dem Online-Seminar zu registrieren, um so das Tool zu testen. Sollten Sie Probleme beim Herunterladen des Programms haben, bitten wir Sie sich an Ihre IT-Abteilung zu wenden. Sie können dann über ein internetfähiges Gerät, wie PC, Laptop oder Tablet mit Lautsprecher und stabiler Internetleitung teilnehmen. Eine Teilnahme per Telefon ist zwar ebenfalls möglich, wir empfehlen jedoch eine Teilnahme mit o.g. Geräten, da u.a. mit PowerPoint-Präsentationen gearbeitet wird.
Die Teilnehmer erhalten vor bzw. während der Veranstaltung die Unterlagen zum Seminar in digitaler Form.

Kosten: 330,00 EUR zzgl. MwSt

Mitglieder mit dem Status »Plus« erhalten einen Nachlass von 20 % der Teilnahmegebühr. Mitglieder mit dem Status »Basis« erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr. Diese Rabatte werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.

Bitte überprüfen Sie bei Ihrer Bestellung genau die Rechnungsanschrift. Bei einer späteren Rechnungsänderung wegen einer/eines fehlerhaft angegebenen Rechnungsanschrift/Rechnugsempfängers, müssen wir den zusätzlichen Aufwand leider mit 25,00 € berechnen.

Stornierungsgebühren
Stornierung bis 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: 50,00 €. Stornierung weniger als 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Rückerstattung möglich.

Datenschutzerklärung
Sie sind damit einverstanden, dass der vedec e. V. im Rahmen der Veranstaltung Ihre Daten wie Namen und Unternehmen in Teilnehmerlisten an Dritte weitergibt.