Klimaneutrale Quartierslösungen durch Energiedienstleistungen

Sektorgekoppelte Quartierslösungen werden für die Erreichung der Klimaneutralität im Gebäudebestand eine wichtige Schlüsselrolle spielen. Die Dekarbonisierung der Wärmeversorgung sowie die Förderung alternativer Versorgungslösungen z. B. in Nahwärmenetzen werden in Zukunft Quartiere maßgeblich ausmachen.

Die Umsetzung erfordert komplexe und ganzheitliche Lösungsansätze. Viele Energiedienstleister entwickeln daher stetig neue Geschäftsmodelle rund um die Quartiersversorgung.

Wie können unter den derzeitigen Rahmenbedingungen klimaneutrale Quartierslösungen aussehen? Wie sind die rechtlichen Bedingungen? Welche neuen Technologien sollten im Quartier berücksichtigt werden und welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Wie können erneuerbare Energien wirtschaftlich integriert werden? Welche rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Hürden gibt es und wie lassen sich diese bewältigen?

Diese sowie weitere in diesem Zusammenhang stehende Fragen wollen wir nach mehreren Impulsen zur aktuellen Rechtlage und zu den aktuellen wirtschaftlichen Eckdaten gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Ziel ist es dabei, möglichst praktische Antworten für die Wärme- und Stromversorgung des Quartiers zu entwickeln.

Neben der Vorstellung eines fundierten Wissens geht es dabei auch darum, unterschiedliche Beispiele aus der Praxis vorzustellen und die gewonnenen Erfahrungen darzulegen. Sie als Teilnehmer sind ebenso herzlich eingeladen, Ihre Projektideen und Ansätze einzubringen.

Die Veranstaltung richtet sich an Wohnungsunternehmen und Energiedienstleister, welche die klimaneutrale Energieversorgung von Quartieren einerseits als mögliches Handlungsfeld definiert und andererseits auch als Geschäftsfeld erschließen wollen und sich aktiv an einer Diskussion rund um die Zukunft dieses Geschäftsmodells beteiligen möchten.
In diesem Seminar …

… erklären wir, was konkret ein Quartier ausmacht
Wie werden Quartiere gebildet?, Welche Mindestgrößen sind sinnvoll?, Welche Rahmenbedingungen sind zwingend zu berücksichtigen? , Darstellung der unterschiedlichsten Ansätze aus den Energiegesetzen, Notwendigkeiten einer Begrenzung

…erläutern wir die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Stromversorgung im Quartier

Netzversorgung versus Kundenanlage (Darstellung der rechtlichen Abgrenzungsfragen anhand aktueller Rechtsprechung, Diskussion der Vor- und Nachteile), Konsequenzen der Abschaffung der EEG-Umlage, Auswirkungen des neuen Energie-Umlagen-Gesetzes, Neue Förderbedingungen nach dem EEG 2023, Darstellung der wichtigsten Inhalte eines Stromliefervertrages

stellen wir die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Wärmeversorgung im Quartier vor
Wichtigste Inhalte eines Nahwärmeliefervertrages im Unterschied zum Objekt-Contracting, Umgang mit den neuen Dekarbonisierungsvorgaben nach dem novellierten GEG, die neue kommunale Wärmeplanung als Chance für Nahwärmelösungen im Quartier?

…stellen wir Ihnen die technischen Rahmenbedingungen vor
Kundenanlage / Arealnetz , Wärmequellen und Wärmenetze

… diskutieren wir die Klimaneutralität bei Quartierslösungen
Integration und Wirtschaftlichkeit von erneuerbaren Energien in die Quartiersversorgung, Dekarbonisierung von neuen oder Bestandsquartieren, Verdichtung Fernwärme, zusätzliche Dienstleistungen im Quartier

… stellen wir aktuelle Praxisbeispiele und innovative Lösungsansätze vor


… bekommen Sie wertvolle Tipps zur Umsetzung und Planung Ihrer Projekte
29.09.2022, 9:30-17:00 Uhr
Mercure Hotel Hannover City
Willy Brandt-Allee 3
30169 Hannover
RA Dr. Dirk Legler, Rechtsanwälte Günther
Dipl.-Ing. Stefan Scherz, Ingenieurdienstleistungen IDL
Manuel Thielmann, Polarstern GmbH
Ein Zimmer Abrufkontingent steht unter dem Stichwort „vedec“ bis zum 28.08.2022 im Hotel für die Teilnehmer zur Verfügung.

Die Teilnehmer*innen erhalten während der Veranstaltung die Unterlagen zum Seminar in gedruckter und im Nachgang in digitaler Form.

Kosten: 860,00 EUR zzgl. MwSt.

Mitglieder mit dem Status »Plus« erhalten einen Nachlass von 20 % der Teilnahmegebühr. vedec-Mitglieder mit dem Status »Basis« erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr. Diese Rabatte werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.

Bitte überprüfen Sie bei Ihrer Bestellung genau die Rechnungsanschrift. Bei einer späteren Rechnungsänderung wegen einer/eines fehlerhaft angegebenen Rechnungsanschrift/Rechnungsempfängers, müssen wir den zusätzlichen Aufwand leider mit 25,00 € berechnen.

Stornogebühren: Stornierung bis neun Kalendertage vor Tagungsbeginn: 150,00 €. Stornierung weniger als neun Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Rückerstattung möglich.