Innovationsforum Online – Vol. 9

Unsere 9. Ausgabe des Innovationsforums Online gibt wieder vier innovativen Unternehmen/Start-Ups die Möglichkeit, sich einem interessierten Publikum aus unseren Mitgliedern und Anderen zu präsentieren und mit ihren neuen Ideen zu begeistern. Das Format bietet den Unternehmen die Möglichkeit, neue Kontakte herzustellen und ein Feedback der Branche zu erhalten.

Seit Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Contracting, Digitalisierung und Start-ups und somit stehen wir in regem Austausch mit vielen jungen Unternehmen und Innovatoren, die Geschäftsfelder verändern und erweitern. Und wir bringen diese Unternehmen mit Contractoren/Energiedienstleistern zusammen. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Das Innovationsforum Online richtet sich an alle Unternehmen, die innovative Ideen aufnehmen und neuen Geschäftsmodellen positiv gegenüber stehen.
11.03.2024; 10:00 – 11:30 Uhr
Online über “Zoom”
Die 2Power PVT-Kollektoren ermöglichen die Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Strom und Wärme in Kombination mit einer entsprechenden Sole-Wasser Wärmepumpe. Die PVT-Kollektoren, welche einfach auf dem Dach montiert werden, dienen als Wärmequelle für die Wärmepumpe.
In größeren Objekten (MFH, Gebäudenetze, usw.) ist eine zweite Wärmequelle sinnvoll, wie z.B. Erdsonden. In dieser Variation haben die PVT-Kollektoren einen weiteren Vorteil. Die überschüssige Wärme vom Dach in der Übergangszeit und im Sommer wird zur Regeneration des Erdreichs genutzt. Da die PVT-Kollektoren unisoliert sind befinden sie sich im Niedertemperaturniveau, sodass keinerlei Flüssigkeit ins Kochen geraten kann.
Die FFVAV stellt viele Energieversorger vor neue Herausforderungen und wirft einige Fragen auf:
– Woher nimmt man die Daten, die man den Kunden zeigen muss?
– Wie stellt man sie dem Kunden zur Verfügung?
– Wer hat Zeit, sich um das Projekt zu kümmern?
Dies ist nur ein Auszug der Fragen, die sich viele Fernwärmeanbieter aktuell stellen.
 
Wir haben die Antwort auf diese Fragen und auf alle, die sich Ihnen noch stellen! Deshalb freuen wir uns sehr, Ihnen unsere ganzheitliche Lösung für Fernwärmeversorger vorstellen zu dürfen, welche Sie innerhalb von 4 Wochen einführen können – und das mit minimalem personellem Aufwand!
Die EU macht verbindliche Nachhaltigkeitsvorgaben, so dass eine CO2-EM basierte Buchhaltung demnächst verpflichtend wird.
 
Die Fragen, die sich nun stellen, sind: Was hat es mit dem CO2-Accounting auf sich?  Wer liefert wann welche Informationen?  Wie kann man Gebäude- und Energiedaten nutzen, und die CO2-Emissionen reduzieren? 
 
Es geht um eine neue Art des Asset Managements. Um datenbasierte digitale Methoden für die Verwaltung und den Betrieb von Immobilien.  Es geht darum, Gebäude zum Sprechen zu bringen. 
 
Genau hier setzt unsere Lösung an: Die ETA+ NetZero Plattform. Ein Datenhub für integriertes Energiedaten-Management. 
 
Vom einfachen digitalen IoT- device zum integrierten Data Lake. Wir bieten eine offene, herstellerunabhängige Energieeffizienzplattform für die gebäudespezifische Datensammlung, Transformation, Analytik und Nutzung. 
 
Was damit möglich ist?!
MESSEN: Die Darstellung des Energieverbrauchs in klaren Messkonzepten.
STEUERN: Das Aufzeigen von relevanten Interventionspunkten für die Optimierung.
REGELN: Die Ableitung klarer daten- / wissensbasierter Empfehlungen.
TRADEN: Potenzialausbau zur Anpassung und Erweiterung für zukünftige Entwicklungen.
Als Spin-Off der Technischen Universität München hat Reverion ein revolutionäres containerbasiertes Kraftwerk für Biogas entwickelt und patentiert. Ihre Technologie ist die erste All-in-one-Lösung mit einem reversiblen Systemdesign, welche Biogas oder Wasserstoff mit einem Wirkungsgrad von 80 % elektrochemisch in Strom umwandelt.
Zusätzlich kann dieselbe Anlage in den Elektrolysemodus wechseln, um grünen Wasserstoff oder Methan aus Strom zu erzeugen. Darüber hinaus wird reines, lagerfähiges CO2 abgetrennt und ermöglicht erstmalig kosteneffiziente, negative CO2-Emissionen.
Stephan Herrmann, Reverion GmbH
Jan Rettinger, PA-ID PROCESS GmbH
Tamara Simon, DIPKO GmbH
Dirk Wittler, ETA+ GmbH
Tobias Dworschak, vedec e.V
Das Innovationsforum findet über die Anwendung „Zoom“ statt. Über einen Link, der Ihnen vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugesandt wird, müssen Sie einen kleinen Client (.exe-Datei) herunterladen und installieren. Sie haben aber auch die Möglichkeit über Ihren Webbrowser teilzunehmen.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig vor der Veranstaltung zu registrieren, um so das Tool zu testen. Sollten Sie Probleme beim Herunterladen des Programms haben, bitten wir Sie sich an Ihre IT-Abteilung zu wenden. Sie können dann über ein internetfähiges Gerät, wie PC, Laptop oder Tablet mit Lautsprecher und stabiler Internetleitung teilnehmen. Eine Teilnahme per Telefon ist zwar ebenfalls möglich, wir empfehlen jedoch eine Teilnahme mit o.g. Geräten, da u.a. mit PowerPoint-Präsentationen gearbeitet wird.
Die Teilnehmer:innen erhalten während bzw. nach der Veranstaltung die Unterlagen zum Seminar in digitaler Form.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos!

Datenschutz
Sie sind damit einverstanden, dass vedec e.V. im Rahmen der Veranstaltung Ihre Daten wie Namen und Unternehmen in Teilnehmerlisten an Dritte weitergibt.