e-Mobilität im Contracting

Das Thema Elektromobilität ist das Thema der Stunde. In größeren Städten und Neubaugebieten wird es eine rasante Zunahme an E-Autos geben, die zu Hause oder am Arbeitsplatz geladen werden. Dazu ist eine Infrastruktur mit den ausreichend dimensionierten Ladestationen Voraussetzung. Wessen Mithilfe bietet sich da nicht mehr an als diejenige eines Contractors/Energiedienstleisters?
 
Unter dem Stichwort urbane Energiedienstleistungen ist daher für den hieran interessierten Contractor die Beschäftigung mit dem Thema Elektromobilität im Grunde unausweichlich. Auf dem Weg „weg vom bloßen Energieversorger hin zum Energiedienstleister“, der die unterschiedlichsten Services wird anbieten müssen, ist das Nachdenken über „Services rund um die Elektromobilität“ ein wichtiger Schritt. Hierbei stellen sich vielfältige Fragestellungen wie u.a.
 
Wo können die Energiedienstleister ansetzen?
Welche Anforderungen werden an Ladesäulenbetreiber gestellt?
Welche Besonderheiten müssen beim Aufbau von Ladeinfrastruktur in Wohnungseigentümergemeinschaften gemäß WEMoG beachtet werden?
Welche Anforderungen stellt das GEIG an den Ausbau der Leitungs- und Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität im Gebäudebereich?
Welche Kooperationsmöglichkeiten bestehen zwischen den Akteuren am Strommarkt?

Die Vielzahl an neuen Regelungen von legislativer und behördlicher Seite macht den Zugang zu diesem wachsenden Markt unübersichtlich. In diesem neu konzipierten Online-Seminar stellen wir Ihnen den aktuellen Rechtsrahmen der e-Mobilität und der Ladesäulen für Contractoren/Energiedienstleistern vor. Das Seminar soll Impulse für neue Energiedienstleistungen geben und Lösungen aufzeigen.
 
Ziel dieses Seminares ist, den Entscheidern von Energiedienstleistungsunternehmen, die über einen Einstieg in das Thema Elektromobilität nachdenken oder erste Erfahrungen gesammelt haben, eine Orientierung zu den Fragen rund um eine erfolgreiche Umsetzung zu geben.
04.05.2021, 10:00 – 11:30 Uhr
Online über „GotoWebinar“
Dr. Hans-Christoph Thomale, Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Tobias Dworschak, vedec e.V.
Das Online-Seminar findet über die Anwendung „GotoWebinar“ statt. Über einen Link, der Ihnen vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugesandt wird, müssen Sie einen kleinen Client (.exe-Datei) herunterladen und installieren. Sie haben aber auch die Möglichkeit über Ihren Webbrowser teilzunehmen.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen dringend, sich rechtzeitig vor dem Online-Seminar zu registrieren, um so das Tool zu testen. Sollten Sie Probleme beim Herunterladen des Programms haben, bitten wir Sie sich an Ihre IT-Abteilung zu wenden. Sie können dann über ein internetfähiges Gerät, wie PC, Laptop oder Tablet mit Lautsprecher und stabiler Internetleitung teilnehmen. Eine Teilnahme per Telefon ist zwar ebenfalls möglich, wir empfehlen jedoch eine Teilnahme mit o.g. Geräten, da u.a. mit PowerPoint-Präsentationen gearbeitet wird.
Die Teilnehmer erhalten vor bzw. während der Veranstaltung die Unterlagen zum Seminar in digitaler Form.

Kosten: 145,00 € zzgl. 19% MwSt.

Mitglieder mit dem Status »Plus« erhalten einen Nachlass von 20 % der Teilnahmegebühr. Mitglieder mit dem Status »Basis« erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr. Diese Rabatte werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.

Bitte überprüfen Sie bei Ihrer Bestellung genau die Rechnungsanschrift. Bei einer späteren Rechnungsänderung wegen einer/eines fehlerhaft angegebenen Rechnungsanschrift/Rechnugsempfängers, müssen wir den zusätzlichen Aufwand leider mit 25,00 € berechnen.

Stornierung bis 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: 50,00 €. Stornierung weniger als 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Rückerstattung möglich.