Tätigkeitsbericht 2020
Das Jahr 2020 war anders als sonst – geprägt durch die Corona-Pandemie. Auch was unsere Branche und die Arbeit des Verbandes betrifft, sind die Auswirkungen der Pandemie sichtbar. Vor allem der persönliche Austausch hat im letzten Jahr gefehlt.

Doch wir haben die Situation als Chance gesehen und genutzt, um zum Beispiel unser Aus- und Weiterbildungsprogramm zu digitalisieren. Ein Schritt, der schon länger im Raum stand, den wir jetzt umsetzen „mussten“. Und sowohl die hohe Beteiligung als auch das positive Feedback zeigen uns, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind.

Ein für uns entscheidender Schritt war der neue Markenauftritt. Unsere Mitglieder sind schon lange viel mehr als Wärmelieferanten. Daher erfolgte die Umbenennung in vedec – Verband für Energiedienstleistungen, Effizienz und Contracting e.V. Verbunden mit dem Relaunch ist seit dem Jahreskongress Ende Oktober unsere neue Internetseite online.

Tätigkeitsbericht 2020
Tätigkeitsbericht 2019
Dass die Digitalisierung immer mehr Lebensbereiche erfasst wird immer deutlicher. Die Möglichkeit, riesige Datenmengen zu übertragen und zu verarbeiten und »smarte« Geräte miteinander zu verknüpfen, bietet bisher kaum für möglich gehaltene Chancen in der Steuerung, der Prozessoptimierung, für Wachstum und ganz neue Dienst­leistungen, denen sich immer wieder etablierte, große Unter­nehmen stellen müssen. Und sie werfen Fragen zur Daten­sicherheit und gläsernen Kunden auf.

Dies gilt auch für den Bereich der Energie­dienst­leistungen – die intelligente Steuerung von Anlagen und Anlagen­pools, bedarfsgerechtes Lastmanagement von Wärme, Kälte und Strom im Quartier und Lösungen für Energie­einsparungen in den Wohnungen fordern traditionelle Geschäftsmodelle heraus – und erfordern vielfach eine ganz andere Herangehens­weise.

Tätigkeitsbericht 2019
Tätigkeitsbericht 2018
Das Jahr 2018 stand unter der Überschrift »Quartierslösungen«. Das Quartier ist bei aller definitorischen Unschärfe in der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Diskussion eine wesentliche Größe für die Energieversorgung im urbanen Raum. Die zentrale Bereitstellung von Wärme und (Mieter-)Strom sowie die Kopplung über Mobilitätslösungen und die Steuerung der Gebäude und Wohnungen durch intelligente Technik hilft dabei, die energetische Qualität und die Effizienz in der Versorgung zu verbessern.

Der VfW hat sich den vielfältigen offenen Fragen, auch den zahlreichen spannenden Projekten und Erfahrungen auf unterschiedliche Weise gewidmet: in einem ereignisreichen Jahreskongress in Berlin, in einer Veranstaltungsreihe, in der wir mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern intensiv diskutiert haben und natürlich in der politischen Arbeit in Ministerien und Parlamenten. In dem vorliegenden Tätigkeitsbericht wollen wir unsere Arbeit im abgelaufenen Jahr nachvollziehen und in komprimierter Form vorstellen. Eine Reihe von Themen, die 2018 im Fokus unserer Arbeit standen, werden auch im neuen Jahr weiterhin auf der Agenda stehen und durch das Thema »Digitalisierung« ergänzt werden.

Tätigkeitsbericht 2018
Tätigkeitsbericht 2017
Wir bedanken uns herzlich bei allen unseren Mitgliedern, denn ohne Mitglieder könnte es den VfW nicht geben. Wir freuen uns über alle langjährigen Mitglieder, die uns über die Jahre treu geblieben sind und ebenso über die neuen Mitglieder, die uns vor kurzem erst gefunden haben.

Der VfW hat in 2017 seine Stärken ausgebaut. Der regelmäßig stattfindende Innovationstisch beschäftigt sich weiterhin mit neuen Geschäftsmodellen und Zukunftsperspektiven für Contractoren, in 2017 u.a. mit möglichen Anwendungen für die Blockchain-Technologie im Energiesektor. Der VfW hat sein Angebot an Praxishilfen für Contractoren weiter ausgebaut, z.B. mit einem neuen Muster für ein leichtverständliches Mieteranschreiben. Viele der VfW-Veranstaltungen wurden überarbeitet. Einige weitere sind zum Angebot dazugekommen, beispielsweise zu den Themen Mieterstrom und Wärmenetzförderung.

Tätigkeitsbericht 2017
Tätigkeitsbericht 2016
Wir bedanken uns herzlich bei allen unseren Mitgliedern, den langjährigen und den neu dazu gekommenen. Ob Sie 2016 zum ersten Mal erfahren haben, dass es uns gibt oder schon seit Jahren Weggefährten des VfW sind. Ohne Sie alle – ohne unsere Mitglieder gäbe es uns nicht. Danke!

Um auf dem Stand der Zeit zu bleiben, sind gelegentlich Änderungen erforderlich – auch an Altbewährtem. Der VfW hat in 2016 seine Mitgliederstruktur geändert. Aber keine Sorge! Wenn Ihnen Ihre bisherige Mitgliedschaft gefiel, muss sich für Sie nichts ändern. In Kapitel1.7 können Sie nachschauen, wie die neuen Mitgliedschaften im Vergleich zu den alten strukturiert sind. Aber vielleicht nutzen Sie die Gelegenheit und möchten sich heraufstufen lassen, um mehr vom Angebot des VfW in Anspruch zu nehmen. Genaueres finden Sie, wie immer auf der Internetseite des VfW.

Tätigkeitsbericht 2016
Tätigkeitsbericht 2015
2015 hat der VfW sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Wir bedanken uns herzlich bei allen unseren Mitgliedern und geladenen Gästen, die bei der Jahrestagung und Jubiläumsfeier dabei sein konnten. Mit seinen 25 Jahren ist der VfW nicht nur der führende, sondern auch der älteste Contracting-Verband und ohne unsere Mitglieder gäbe es uns nicht. Danke!

Ebenfalls bei der Jahrestagung vorgestellt wurde die Arbeit an den neuen Pauschalwerten, erarbeitet von Prof. Dr. Grinewitschus im Auftrag vom VfW, AGFW, BDEW, B.KWK und ESCO Forum im ZVEI. Mit der Fertigstellung im Oktober 2015 kommt ein mehrjähriges Projekt zum Abschluss, mit dem Ziel, bessere Pauschalwerte für den Kostenvergleich zu erstellen. Die neuen Pauschalwerte werden es Contractoren ermöglichen, in Zukunft beim Kostenvergleich zur Umstellung auf Contracting auch ohne Langzeitmessungen realistische Werte zu verwenden. Die beteiligten Verbände erhoffen sich, dass das Gutachten Contractoren helfen wird, Wärmelieferung im Gebäudebestand umzusetzen und damit den Sanierungsstau zu reduzieren.

Tätigkeitsbericht 2015
Auf Nachfrage senden wir Ihnen auch gern ältere Tätigkeitsberichte im PDF-Format zu.