Zuverlässige Wärmeversorgung über Luft-Wasser-Wärmepumpen

© Cura Consulting GmbH
Vattenfall Energy Solutions GmbH

Ansprechpartner: Thomas Kreutziger
Tel.: +49 30 587585078
E-Mail: thomas.kreuziger@vattenfall.de
12623 Berlin
Auf dem Gelände des ehemaligen Gutshof Mahlsdorf wurde ein modernes Eckgebäude errichtet, in dem sich eine Einrichtung für betreutes Wohnen, eine Tagespflege und eine Arztpraxis befinden. Ziel der Partnerschaft zwischen der Vattenfall Wärme, der GVG Projektgesellschaft mbH und dem Ingenieurbüro Dieme war es, den größtmöglichen Anteil des jährlichen Wärmebedarfs über klimaschonende Wärmepumpen abzudecken. Mit der fertigen Lösung nutzt die Vattenfall Wärme über Luft-Wasser-Wärmepumpen größtenteils die Energie aus der Umgebungsluft für die Wärmeversorgung.

Dieses Projekt haben wir im Rahmen der Novelle zum Gebäudeenergiegesetz 2023/2024 veröffentlicht. Hier geht es zu Info-Seite des vedec zum GEG.
ECKDATEN DES PROJEKTS
Alten-/Pflegeheim
Sonstiges: Arztpraxis

Neubau
Elektrische Wärmepumpe
Wärmepumpen-Hybridlösung
Ingenieur-/Planungsbüro
Projektgesellschaft
2.600 m2
1 Gebäude mit 22 Wohneinheiten & 2 Gewerbeeinheiten
Wärme
Warmwasser
Energieliefer-Contracting
Erdgas
Sonstiges: Umgebungsluft
Brennwertkessel (60 kW)
2 Wärmepumpen (16 kW + 22 kW)
ERFAHRUNGEN
Der ehemalige Gutshof Mahlsdorf in Berlin ist nur eines von vielen Projekten, bei dem ein individuell auf das Objekt zugeschnittenes Konzepte für die Wärmeversorgung gefragt war. In diesem Fall war der Einbau einer Luft-Wasser-Wärmepumpe der passende Weg für die bedarfsgerechte, klimaschonende Energieversorgung.
Während Heizzentralen üblicherweise im Keller errichtet werden, dient in diesem Fall das Dachgeschoss als Standort für die Luft-Wasser-Wärmepumpen, denn das Gebäude hat keinen Keller. Dementsprechend gab es besondere Herausforderungen bei Planung, Errichtung und Betrieb von Wärmeanlage, Trinkwassererwärmung und Pufferspeicher. Statik und Schall wurden im maßgeschneiderten Konzept berücksichtigt. Zudem musste eine adäquate Lösung für den Zugang zur Anlage und somit sicheren Betriebsführung gefunden werden. Für die Installation der Wärmepumpen selbst war der Einsatz eines Krans notwendig. 
 
Die Wärmepumpen erzeugen wie geplant den überwiegenden Teil der Wärmearbeit: Der Brennwertkessel übernimmt an besonders kalten Tagen die Lastspitzen und erhöht die Vorlauftemperatur der Wärmepumpe zur Erzeugung von hygienisch einwandfreiem Trinkwarmwasser. Die intelligente Nutzung des Pufferspeichers optimiert den Anlageneinsatz zusätzlich. 

Die Vorteile dieser innovativen Kombination aus Wärmepumpen und Kessel liegen auf der Hand: Die Anlage punktet vor allem mit Versorgungssicherheit, da zwei verschiedene Brennstoffe und Technologien eingesetzt werden. Zudem wurde der Hauptteil der Wärme auf einem niedrigen Temperaturniveau für die Fußbodenheizung benötigt, wofür sich Wärmepumpen ganz besonders anbieten. Zu guter Letzt erreicht die Anlagenkombination eine hohe Ausnutzung der eingesetzten Primärenergie.