Wärmelieferung aus Nahwärmenetz und BHKW für Stiftungsdorf “Ellener Hof”

Foto: © Rainer Geue (Bremer Heimstiftung)
swb Services AG & Co. KG

Ansprechpartner: Nils Schmidt
E-Mail: nils.schmidt@swb-gruppe.de
28327 Bremen
Der Ellener Hof wurde vor über 140 Jahren von Bremer Bürgern als Verein in Bremen-Osterholz gegründet, um junge Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu fördern. Mit Übertragung des Eigentums der Immobilie im Jahre 2016 an die Bremer Heimstiftung wurde hier an der Sozialverpflichtung festgehalten: Es wurde das Sozial-ökologische Dorf in Angriff genommen. Mit etwa 500 Wohneinheiten für 1.000 Bremerinnen und Bremer jeden Alters sowie unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und Kulturen wird ein Beitrag zum Wohnungs-Neubau geleistet. Darüber hinaus werden auch soziale Einrichtungen, Vereine und Kulturschaffende das Stiftungsdorf bereichern.

Die ökologische Gesamtausrichtung des städtebaulichen Projekts wurde durch die Komponenten „Holzbau im KfW 40-Standard“, „Mobilitätskonzept (Fahrradquartier)“, „nachhaltige Infrastruktur“ und „Erhaltung der Grün-Qualität“ verfolgt. Für die ökologische Umsetzung der künftigen Wärmeversorgung wird durch den Aufbau eines Nahwärme-Netzes ein großer Schritt getan; dies wird sich durch einen Primärenergiefaktor von <0,4 auszeichnen. Wesentlicher Maßstab für die energetische Qualität der neu zu errichtenden 71 Gebäude ist die konsequente Umsetzung der Auflagen des KfW 40-Standards. Das dazugehörige Konzept hat der Bremer Energiedienstleister swb nach den Vorgaben der Bremer Kontor GmbH, Tochter der Bremer Heimstiftung, erstellt.

In einem zu errichtenden Nahwärmenetz werden zwei Formen der Wärmelieferung kombiniert; Wärme aus dem swb-Fernwärmenetz und Wärme aus einem mit Biomethan betriebenen Blockheizkraftwerk.
Ingenieur-/Planungsbüro
Heizungsinstallateur
Facility-Manager
Archittekturbüro
Bauunternehmen
ECKDATEN DES PROJEKTS
Alten- /Pflegeheim
Gewerbe
Hotel
privat
Schule/Kindergarten
Wohnen

Neubau/Bestandsgebäude
86.271 m2
71 Gebäude (500 WE)
2020 (ff. je nach Fertigstellung der geplanten 71 Gebäude voraussichtlich bis 2024)
Fernwärme
Nahwärme
Strom
Wärme
Warmwasser
Energieliefer-Contracting
Biogas
BHKW (50 kWel 85 kWth)
Beleuchtung
Elektromobilität
MSR/Gebäudeleittechnik
Wärmeverteilung
Warmwasserbereitung
Hausübergabestationen
210.000,00 EUR (nur Anlagentechnik in der Heizzentrale, ohne Netzinvestitionskosten und ohne Investitionen für Übergabestationen)
KfW
Gesamtwärmebedarf aller geplanten Gebäude von ca. 2.600 MWh/a
76 t CO2/a
ERFAHRUNGEN
Der Gedanke der Quartiersversorgung ist wesentlicher Bestandteil der Konzept-Idee „sozial-ökologisches Dorf“. Durch die Kooperation mit der SWB entstand die Idee des Contracting.
Contracting sichert die Erreichung des gewünschten Primärenergiefaktors durch technische Verantwortung in einer Hand.
“Die ökologische Ausrichtung unseres Projekts entspricht dem aktuellen Standard KfW 40. Die umweltfreundliche Wärmeversorgung trägt daher einen hohen Anteil in der energetischen Gesamtbewertung.” (Egon Krieger, Geschäftsführer der Bremer Kontor GmbH)
Die Wärme wird zu 100 Prozent im Heizungssystem des Quartiers verwendet.

Durch die gekoppelte Erzeugung von Wärme und Strom wird nachhaltig die Emission von Kohlendioxid reduziert und damit ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. swb sichert für die Wärmeversorgung auf Grundlage der baulich geplanten Ausführung einen Primärenergiefaktor („PEF“) von fP ≤ 0,4 nach Maßgabe der geltenden Fassung des Arbeitsblattes FW309 zu.
“Wir kombinieren hier in einem zu errichtenden Nahwärmenetz zwei Formen der Wärmelieferung, Wärme aus dem swb-Fernwärmenetz und Wärme aus einem mit Biomethan betriebenen Blockheizkraftwerk und gehen damit auf die individuellen Anforderungen des Kunden ein.” (Nils Schmidt, Account Manager und Leiter des Projekts)